Ingwer

Mit seinem zitronig-frischen Geschmack und der angenehm warmen Schärfe ist Ingwer eines der aromatischsten Gewürze. Für die Küche Indiens und Chinas ist er unverzichtbar.

Ingwer als Gewürz

Der Geschmack von Ingwer unterscheidet sich je nach Herkunftsland und Verarbeitung. Sein Aroma variiert von zitronig-frisch bis wärmend-scharf. Wissenswertes zur Ingwerpflanze finden Sie weiter unten.

Frischer Ingwer schmeckt etwas schärfer und intensiver nach Zitrusfrüchten als getrockneter. Er verfeinert geschnitten, gehackt oder gerieben vor allem Schmorgerichte wie Currys. Getrocknet und gemahlen entwickelt Ingwer ein besonders ausgewogenes Aroma, das sich zum Backen und für arabische sowie indische Gerichte hervorragend eignet. Auch eingelegt, als Sirup oder Tee, ist Ingwer beliebt. In Asien wird kandierter Ingwer gekaut, um böse Geister fernzuhalten.

Die Verwendung

So vielseitig anwendbar wie Ingwer ist kaum ein anderes Gewürz. Er verfeinert süße sowie pikante Gerichte und Getränke. Eingelegt schmeckt Ingwer wunderbar als Beilage zu Sushi. Dabei ist sein Aroma selten der dominante Geschmack einer Speise, meist wird Ingwer mit anderen Gewürzen kombiniert.

Frischer Ingwer muss vor der Verarbeitung geschält werden. Zusammen mit Knoblauch und Zwiebeln dient er als Basis für viele chinesische und indische Gerichte. Gemahlener Ingwer ist darüber hinaus auch für Bäckereien wie Kekse und Kuchen geeignet, denen er einen süßlich-scharfen Geschmack und eine angenehm wärmende Note verleiht.

Tipp!

Für wunderbar aromatischen Ingwertee ein walnussgroßes Stück frischen Ingwer in Scheibchen schneiden. Diese mit 750 ml kochendem Wasser übergießen und ca. 8 Minuten ziehen lassen - fertig!

Pflanze Bild

Die Pflanze

Ingwer ist mit Galgant, Curcuma sowie Cardamom verwandt und stammt vermutlich aus Südchina. Die Ingwerpflanze wird bis zu einem Meter hoch und hat ein Aussehen, das an Schilf erinnert. Die mehrjährige Staude trägt lange, spitze Blätter und gelblich-rosa Blüten. Ingwer wird vor allem in Indien, China, Taiwan, Nigeria, Mauritius und Jamaika angebaut.

Als Gewürz dient nicht die Wurzel, sondern der Wurzelstock (das Rhizom) des Ingwers. Er wird auch heute meist von Hand geerntet und an der Sonne getrocknet. Seine Bezeichnung geht auf den ursprünglich indischen Namen des Ingwer zurück. Dieser wurde von den alten Römern mit „zingiber” auf lateinisch übersetzt.

Factbox

Wissenschaftlicher Name
Zingiber officinale
Familie
Ingwergewächse (Zingiberaceae)
Weitere Namen
Gewürzwurzel, Immerwurzel, Imber, Ingber, Ingwerwurzel
Ursprung
vermutlich Südchina